Jubiläum

Jubiläum

16 September, 19 Uhr „Tief im Westen“

Cabaret zur Geschichte der Friedensgemeinde, aufgeführt von der Theatergruppe der Gemeinde und unter Mitwirkung des „Chors an der Friedensgemeinde“

18 September, 15 Uhr„Tief im Westen“

Cabaret zur Geschichte der Friedensgemeinde, aufgeführt von der Theatergruppe der Gemeinde und unter Mitwirkung des „Chors an der Friedensgemeinde“

08.Oktober, 19 Uhr Festlicher Abend

zu 50 Jahre Friedensgemeinde mit musikalischen Leckerbissen, einem launigen Festvortrag von Thorsten Schreiner, Essen und Trinken und anderen Überraschungen

05.November, 19 Uhr Disco Abend

Lust mal wieder das Tanzbein zu schwingen? Mit der Musik aus den ´70 +´80 + ´90 …

07. Mai, 19 Uhr        Quizabend

„50 Jahre Friedensgemeinde“ Was Sie schon immer über die Friedensgemeinde wissen wollten, sich aber nie zu fragen getraut haben.

Nach diesm Motto haben hatten wir eine geselligen Abend.

Sie haben Ihn verpasst?

Hier ein Auszug der Gestellten 50 Fragen

Fragen         Antworten

05.Juni, 10.30 Uhr  Pfingstsonntag   

 

Als die „Kleine“ oder die „Jüngste“ der EV Gemeinden in Kelsterbach, zeigte der Festgottesdienst und die Gratulationen, dass die Gemeinde im Westen von Kelsterbach kein unbeschriebenes Blatt ist. Viele Gäste und honorige Ehrengäste mit Ihrer Wertschätzung der Einladung folgten und ihre Aufwartung machten. Der Landeskirchenpräsident Dr. Dr. Volker Jung hielt die Predigt. Er und alle Beteiligten macht es möglich, dass der Geburtstagsgottesdienst in Verbindung mit einem hohen christlichen Feiertag ein ganz besonderer wurde. Kirchenmusikalisch wurde der festliche Rahmen von Organist Lutz Berger und Susanne Frank an der Querflöte, sowie vom Chor an der Friedensgemeinde sehr schön begleitet. Der harmonische Vormittag zeichnete sich in generationsübergreifender Harmonie – parallel feierten die Kinder ihren Kindergottesdienst – aus. Im neuen Kindergartengebäude kamen die Gratulanten zu Wort, allen voran die Dekanin Heike Mause, die, ähnlich wie der Kirchenpräsident, sich der feierlichen und lockeren Atmosphäre nicht entziehen konnte. Dank unserem handwerklichem talentierten Gemeindemitglied Helmut Decker, konnten wir an Frau Mause und Herrn Jung ein Holzkreuz in praktischem Steckformat überreichen. Das Stadtoberhaupt Manfred Ockel bewertete insbesondere die Trägerschaft für eine Kindertagesstätte der Friedensgemeinde als weisen Entschluss. Der Stadtverordnetenvorsteher Frank Wiegand freute sich über eine agile Gemeinde, die mit ihrer Geburtstagsfeier dafür sorgte, dass auch in unruhigen Zeiten die Menschen dank schöner Anlässe wieder persönlich zueinander finden. Anja Wolf und Carsten Höfer gratulierten im Namen der Schwestergemeinde Christuskirchengemeinde und St. Martin, während den katholischen Pfarrer Franz-Josef Berbner sein pfingstfestlicher Kalender nicht davon abhielt, sich bei der Friedensgemeinde die Ehre zu geben.